Hunde- und Tierhaltung, Polizeireglemente

Polizeireglement der Gemeinde Birmenstorf

 

F. Tierhaltung

 

§ 31 Grundsatz

1 Tiere sind so zu halten, dass niemand belästig wird und weder Menschen

noch Tiere und Sachen gefährdet werden oder zu Schaden kommen.

 

2 Weidetiere dürfen Glocken tragen.

 

3 Ein Ausbrechen gefährlicher Tiere ist der Stadtpolizei unverzüglich zu melden.

    

 

§ 32 Hundehaltung

1 Es ist verboten, Hunde unbeaufsichtigt laufen zu lassen.

 

2 Ununterbrochen bellende Hunde sind im Gebäudeinnern zu halten.

  

 

§ 33 Versäubern von Hunden

Die Hundehalter sind verpflichtet, den Hundekot einzusammeln und in den

dafür bestimmten Behältern zu deponieren.

 

 

§ 34 Mitführen von Hunden

1 Das Mitführen von Hunden in Lebensmittelgeschäften und auf Friedhöfen ist

verboten.

 

2 Im Bereich von Schul- und Sportanlagen sowie öffentlichen Spiel- und

Grünflächen und in Wirtschaftslokalen sind Hunde zwingend an die Leine zu

nehmen.

 

 

Polizeireglement von Gebenstorf und Turgi (LAR)

 

Tierhaltung

   

§ 23

  

1 Tiere sind so zu halten, dass niemand belästigt wird und weder Menschen noch Tiere und Sachen geschädigt werden oder zu Schaden kommen.

 

2 Es ist verboten, Hunde unbeaufsichtigt laufen zu lassen. Auf

verkehrsreichen Strassen und Plätzen sowie im Wald sind Hunde an der Leine zu führen. Die Ausnahmen des Jagdrechts bleiben vorbehalten.

 

3 Tierhalter haben dafür zu sorgen, dass der öffentliche und

fremde, private Grund nicht verunreinigt wird. Sie sind verpflichtet, insbesondere den Hundekot und Pferdemist einzusammeln und zweckmässig zu beseitigen.

 

 

 

 

Interner geschützter Bereich JG Wasserschloss

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

  

dokumentiere Deine Meinung auf der Pinwand ...
Pinwand für jederman